Förderangebote

Das Von der Leyen-Gymnasium bietet eine Vielzahl an Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten an, die dabei helfen sollen, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern und bei Unklarheiten professionelle Hilfe zu erhalten.

Hier eine Auflistung unserer Förderangebote:

Der sanfte Übergang von der Grundschule auf das Von der Leyen-Gymnasium

Kurzer Überblick: Was passiert wann?

  • Rahmenangebote vor Schulbeginn selbst:
    • Schüler*innen dürfen Wunschpersonen bspw. aus der Nachbarschaft oder Grundschulzeit benennen, mit denen sie gerne in eine Klasse gehen wollen
    • Kennenlerntag im Mai: Kennlernen der Klassenlehrer*innen; Mitschüler*innen, Klassenraum
    • Patenschaften für neue 5er aus der Klassenstufe 10
  • Einschulung und erste Schulwoche:
    • Aufnahme der neuen 5er in die neue Schulgemeinschaft im Rahmen eines feierlichen Einschulungsgottesdienstes in der Schlosskirche mit anschließender kleiner Feier in der Aula
    • Erste Woche: Kein Fachunterricht: Betreuung durch Klassenlehrerteams: Übergeordnetes Thema: Ankommen und sich zurechtfinden an der neuen Schule
    • Einzelthemen in der Überschau und Zusammenfassung:
      • Ich und meine neue Klassengemeinschaft: Wir lernen uns kennen: Stark im Team: Das Leitbild der neuen Schule
      • Einblick in den Ablauf und die Regeln an meiner neuen Schule: Wie lese ich den Vertretungsplan; Was mache ich im Krankheitsfall? Wie erreiche ich meinen Klassenlehrer und meine Mitschüler? Handyregelung, Erziehungsvereinbarung usw.
      • Kennenlernen des Schulgebäudes und wesentlicher Mitglieder der Schulgemeinschaft: Wo finde ich was? Wer ist wofür zuständig? Schulrallye
      • Gemeinsames Frühstücken; Kennenlernen der Paten
  • Organisatorische und sonstige Hilfe:
    • Schülerpaten
    • Betreuung durch die Schulsozialarbeiterin
    • Wandertage und Schullandheimaufenthalt: Fokus: Klassengemeinschaft
    • Leitbild und Erziehungsvereinbarung
    • schulinternes Hausaufgabenbuch als Starthilfe
    • Schulmappe als Organisationshilfe
    • Medienschulung
    • Friedenserziehung und Sozialkompetenz-Training nach Thomas Grüner: Konflikt-Kultur
    • Präventionskonzepte: siehe: Cybergrooming-Workshop + Konfliktprävention nach Thomas Grüner
    • Förderkonzepte:
      • Leyenhelp
      • Labore
      • Lernpaten
    • Methodenarbeitsbuch als Begleitheft in der Klassenstufe 5 und 6: „Abholen der Kids auf ihrem "methodischen Lernstand – gemeinsame Förderung“: So lernen alle von Anfang an die gymnasiale Arbeitsweise gemeinsam in den Klassenlehrerstunden und den Deutschstunden

 

Film

Die Labore, die es seit mehr als acht Jahren gibt, stehen unter dem Motto des Leitbildes unserer Schule: „Miteinander - Füreinander - Voneinander"

Organisation

Eine Lehrkraft unterstützt beratend den Lernprozess von Schüler/innen aus den Klassenstufen 5 bis 9 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch, Latein, Physik und Chemie.

Die Teilnahme ist freiwillig. Die Schüler/innen entscheiden selbst, ob sie regelmäßig oder nur bei Bedarf zum jeweiligen Labor kommen. Manche Schüler/innen nehmen regelmäßig teil, um die zwei Stunden als „Trainigszeit“ zu nutzen. Manche Schüler/innen treffen sich als Gruppe zur Vorbereitung von Klassenarbeiten. Insbesondere jüngere Schüler/innen erhalten Hilfen zur Bewältigung spezifischer Anforderungen des Gymnasiums.

Manche Schüler/innen kommen, um Defizite aufzuarbeiten. Für eine nachhaltige Wirkung reicht hier allerdings ein einmaliger Besuch nicht aus. Das Mathematiklabor kann nur dann gelingen, wenn die Schüler/innen Eigenverantwortung und Eigeninitiative für den Lernprozess verinnerlichen. Es handelt sich um Lernwerkstätte, bei denen die Lehrpersonen beratend zu Seite stehen. Sie stellen geeignete Materialien zur Verfügung und geben bei Bedarf ergänzende Erklärungen.

SchülerInnen sollten sich, bevor sie sich für den Besuch eines Labors entscheiden, Gedanken über folgende Fragen machen:

  • Fertige ich regelmäßig meine Hausaufgaben an?
  • Sind meine Unterrichtsunterlagen vollständig?
  • Was habe ich nicht verstanden?
  • Was möchte ich üben?

 

Was die Labore nicht sind:

  • Ersatz für den Unterricht
  • Nachhilfe
  • Eine Garantie für die Verbesserung schulischer Leistungen aufgrund bloßer Anwesenheit oder für die Behebung entwicklungsbedingter Schulschwierigkeiten (Ablenkung, Konzentrationsmängel, Unlust...)

Die betreuenden Lehrpersonen verfolgen das Ziel, die Schüler/innen in ihrem Lernprozess zu unterstützen und ihre Arbeitshaltung zu verbessern. Austausch und Kommunikation sind Grundvoraussetzungen dafür, vor allem aber wahres Interesse der Schüler/innen.

 

Zeit:

jeden Mittwoch von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr, eine Anmeldung ist nicht notwendig

 

Hier eine Übersicht der aktuellen Labore (2021/22, Stand: 11.02.2022):

FachRaumLehrer/in
   
EnglischN2.07RIE
MatheN1.10SCT
FranzösischMeVeHOF
Latein GAS
PhysikN1.07ZAP

 

Das Motto "Schüler helfen Schülern“ bildet die Grundlage für das seit dem Schuljahr 2011/2012 laufende Projekt Leyenhelp. Im Rahmen des Seminarfachs bieten Schüler/innen der Klassenstufe 11 für die Klassenstufen 5 bis 9 jeden Mittwoch von 13.45 Uhr bis 14.45 Uhr kostenlose Nachhilfe in allen Fächern an. 

Durch Frau Fellinger, die Lehrerin des Seminarfachs, sowie die Verzahnung mit unseren fachspezifischen Laboren ist garantiert, dass den Schüler/innen der Klassenstufe 11 jederzeit auch Lehrkräfte des jeweiligen Faches zur Seite stehen können. 

Die Unterstufenschüler erhalten somit eine weitest möglich differenzierte Hilfe bei schulischen Problemen. Das Erfolgsrezept hierbei basiert auf der direkten Lernbetreuung auf Augenhöhe sowie dem „Insiderwissen" der Oberstufenschüler über die Fallstricke des schulischen Alltags. 

Durch Leyenhelp und die Labore werden Leistungsanspruch und individuelle Förderung unter einem Dach ermöglicht.

Die Fortdauer des Projektes ist dauerhaft sichergestellt. 

Eine Anmeldung zur Nachhilfe erfolgt unter Angabe des Namens, der Klasse sowie des gewünschten Faches per E-Mail über

 

Hier finden Sie alle Informationen noch einmal zusammengefasst in einer kleinen Präsentation: Präsentation Leyenhelp

Ansprechpartnerin

Janna Fellinger

FächerEnglischFächerSeminarfach "Leyenhelp"FächerSpanischFunktionFachvorsitz SpanischKlassenleitung7cZuständigkeitAG Fußball

Das Schulentwicklungsprogramm ProfIL (Projekt für individuelle Lernbegleitung) ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung und Kultur. Das Von der Leyen-Gymnasium nimmt seit Beginn des Programms (2015/16) mit dem Fach Französisch an diesem Projekt teil.

ProfiL hat zum Ziel, die Schülerinnen und Schüler im Unterricht stärker zu aktivieren und zu begleiten; individuelle Begabungen und Interessen sowie eigenverantwortliches Lernen sollen gefördert und unterstützt werden.

Die hierbei zusätzlich zur Verfügung gestellten Lehrerstunden setzen wir am Von der Leyen-Gymnasium folgendermaßen ein:

Vor der Pandemie haben wir uns bei ProfiL auf Ateliers für verschiedene Jahrgangsstufen und eine AG für das erste Lernjahr konzentriert.

In den Atelierstunden werden die Klassen mit Unterstützung einer zusätzlichen Lehrkraft in kleinere Lerngruppen aufgeteilt; in diesen wird kompetenzorientiert an bestimmten Schwerpunkten gearbeitet (z. B. gezielte Förderung des Lese- und Hörverstehens).

Die Französisch-AG für die Klassen 5/6 (1. und 2. Lernjahr) findet unabhängig vom regulären Unterricht statt und bietet die Möglichkeit, seine Französisch- und Frankreichkenntnisse spielerisch zu erweitern. Dabei steht der Spaß an der Sprache im Vordergrund. Mithilfe von Rätseln, Liedern, Spielen und kleinen Filmen entdecken wir z.B. französische Feste und Gebräuche und Themen des Alltags (z. B. Einkaufen), die dann auch konkret bei Ausflügen ins nahe Frankreich umgesetzt werden (siehe an anderer Stelle auf der Homepage, AG Französisch).

Momentan konzentrieren wir uns auf die individuelle Förderung bestimmter Schülergruppen, die durch die Schulschließungen bedingt einen besonderen Förderbedarf haben; dies geschieht ebenfalls mittels einer weiteren Lehrkraft in einzelnen Stunden, die dann nach Absprache mit der Fachlehrkraft den Unterrichtsstoff in Menge und Lerntempo an die Bedürfnisse der schwächeren Lerngruppe anpasst und ggf. auch Wiederholungseinheiten durchführt. Damit versuchen wir, den individuellen Bedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler in dieser Pandemiesituation bestmöglich Rechnung zu tragen.

 

Ansprechpartnerinnen

Alexandra Czwack

FächerEnglischFächerFranzösischZuständigkeitFrankreichaustauschZuständigkeitAG Französisch

Barbara Buhr

FächerEnglischFächerFranzösischKlassenleitung6aZuständigkeitAG FranzösischZuständigkeitGAPP

Ein sicherer und professioneller Umgang mit den neuen Medien muss erlernt werden. Und deshalb legen wir den Grundstein bereits in Klassenstufe 5.

Nähere Informationen zur Medienbildung am Von der Leyen-Gymnasium finden Sie HIER.