Projekttage 2022

In der Zeit vom 18.07.-20.07.22 finden unsere diesjährigen Projekttage statt.

Eine Auflistung aller Angebote ist unten zu finden. Die Anmeldung zu den Projekten erfolgt nach den Pfingstferien durch einen Anmeldebogen, der vom Klassenlehrer/von der Klassenlehrerin ausgeteilt wird.

Bitte beachtet bei den angebotenen Projekten die vorgegebenen Klassenstufen sowie die maximale Teilnehmerzahl!

 

Wahlzettel(falls der ausgeteilte Wahlzettel verloren ging)

 

Klassenstufe 5-11

13 TeilnehmerInnen

Wir werden verschiedene Limonaden herstellen. Alles selbstgemacht, alles natürliche Zutaten, keine Standardsorten.

Lass dich überraschen...

Ich freue mich auf dich!

Klassenstufe 7-11

Maximale Teilnehmerzahl: offen

Konzentration und Aufmerksamkeit bilden grundlegende Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen. Eine Form der chinesischen Heilsgymnastik hat sich als besonders geeignet erwiesen, Kinder und Jugendliche über gleichmäßige, langsame und fließende Bewegung in Ruhe zu versetzen und Aufmerksamkeit zu wecken: Tai Chi Chuan und Qi Gong.

Die Entspannungsübungen bieten zudem gewaltfreie Reaktionsmuster, bauen Ängste ab und entwickeln mehr Gefühl für den eigenen Körper.

Während der Projekttage wird ein Einblick in das traditionelle Wu Tai Chi Chuan ermöglicht.

Basis sind Qi Gong-Grundübungen, die falsche Körperstrukturen aufdecken und eine Möglichkeit der Korrektur bieten.

Weiter werden wir eine kleine Sequenz der langsamen Tai Chi-Form des Wu-Stils erlernen.

Ursprünglichste Bedeutung des Tai Chi ist aber der Kampfkunstaspekt, daraus entwickelte sich eine besondere Trainingsform, die im Partnertraining vorgestellt wird.

Klassenstufe 5-11

22 TeilnehmerInnen

Die Tafeln in Deutschland versorgen Menschen in Not mit Lebensmitteln. Egal, ob sie ursprünglich aus Deutschland kommen oder als Kriegsflüchtling z. B. aus Syrien oder der Ukraine. Doch wie funktionieren sie? Wie kann man sie unterstützen?

Wir werden uns dem Thema sowohl theoretisch als auch praktisch nähern.

Am ersten Tag verschaffen wir uns einen Überblick über die Arbeit der Tafeln. Ein Mitarbeiter der Tafeln wird uns einen Einblick in die praktische Arbeit geben. Anschließend fertigen wir Infomaterial und Flyer.

Am zweiten Tag sammeln wir Spenden bei den örtlichen Supermärkten in Blieskastel. Dabei setzen wir auf die Spendenfreudigkeit der jeweiligen Kunden, die wir persönlich ansprechen. Im Anschluss sehen wir beim Verladen der Spenden die Früchte unserer Arbeit.

Der dritte Tag steht im Zeichen der Dokumentation des Projektes. Plakate sollen helfen, das Projekt noch einmal Revue passieren zu lassen.

FAZIT: Jede/r TeilnehmerIn kann erkennen, wie man mit einfachen Mitteln helfen kann, Not in Deutschland zu lindern.

Klassenstufe 9-11

22 TeilnehmerInnen

Zwischen März und August lassen sich an Kleingewässern wie Tümpel, Weiher und Teich, aber auch in Bächen beeindruckende Beobachtungen machen. Manche Gewässer brodeln vor Leben, wenn sie im Frühjahr von laichbereiten Amphibien aufgesucht werden; auch Insekten sind in großer Zahl im und am Wasser zu beobachten. Wasser ist Leben – diese Weisheit wird am Kleingewässer erlebbar.

Wir führen eine physikalische, chemische und biologische Untersuchung des Schelmenbachs (Grünbachtal/Mimbach) durch und bestimmen die Gewässergüte.

Klassenstufe 7-11

13 TeilnehmerInnen (noch 10 freie Plätze)

Wir präsentieren unsere Schule im Film. Dazu schreiben wir ein Drehbuch, filmen einzelne Szenen und schneiden sie. Unsere kreativen Ideen formen das künstlerische Konzept der kurzen Filme, die informieren und gleichzeitig werben sollen: Information und Werbung. Information und Commercial – ergeben das Infomercial.

Mitmachen können alle, die

  • Ideen für das Drehbuch haben – oder finden wollen
  • gerne im Team arbeiten
  • bereit sind, als Interviewer oder Schauspieler vor der Kamera zu stehen
  • Fragen, Impulse für Interviews vorbereiten wollen
  • gerne Requisiten erstellen
  • Ideen für die musikalische Gestaltung haben

Wünschenswert, aber keine Voraussetzung:

  • Erfahrung mit eigenen Filmen
  • Technische Kenntnisse bezüglich filmen
  • Evtl. Kamera usw.

Geplanter Verlauf

  • erstes Treffen 12.07. zur Planung und Teambildung, Ideensammlung
  • 18.7. Konzepte fertigstellen, Dreh, Interviews, …
  • 19.7. Drehen der Filme in Teams, Schneiden der Filme
  • 20.7. Vorbereitung der Präsentation, Abschlussbesprechung,
  • Schulfest: Präsentation der fertigen Filme

Klassenstufe 5-11

20 TeilnehmerInnen

Life is better at the beach…

An den Projekttagen stimmen wir uns intensiv und kreativ auf die Sommerferien ein!

Dazu werden wir zunächst unsere coole Paletten-Beachbar und das Beach-Volleyballfeld auf Vordermann bringen und dann ein entspanntes Programm für das Schulfest auf die Beine stellen:

Natürlich wäre es schön, wenn an der Bar wieder selbst-gemixte Cocktails verkauft werden würden. Ob die Wahl zum Mr. Baywatch in die zweite Runde geht? Und was könnte sich sonst noch an unserem hauseigenen Schulstrand abspielen?

Rasta-Zopf-Flechten, Bodypainting, Armbänder knüpfen, Beachvolleyball-Turnier, Limbo-Competition, Reggae Jam-Session…?

Eure Ideen und Talente sind gefragt!

Es wird ein Vortreffen geben, um zu klären, welche Materialien und Werkzeuge wir für die „Wiedererrichtung“ und die Dekoration der Beachbar und des Beachs benötigen und wer wasmitbringt.

Ich freue mich auf sommerliche Projekttage mit Euch!

Klassenstufe 5-7

20 TeilnehmerInnen

Was ist denn eigentlich eine Biosphäre? Und was ist das Besondere in unserer Biosphärenregion Bliesgau? Wie können Pflanzen, Tiere und Menschen hier gut leben?

Wir wollen mit euch in diesem Projekt Informationen dazu sammeln, aber auch Eindrücke und gemeinsame Erlebnisse in der Biosphäre.

Tag 1:  Wir informieren uns über die Biosphäre Bliesgau, im Internet, aber auch vor Ort am Biosphärenregal in Blieskastel und als „Touristen“ im Fremdenverkehrsamt.

Tag 2: Wir besuchen den Hof Sonnenbogen in Wolfersheim, lernen den Hof als ökologisch-sozialen Lebensraum kennen, wandern mit Eseln und gestalten selber kreative Naturkunst.

Tag 3: Nach einem gemeinsamen Biosphärenfrühstück gestalten wir eine Ausstellung mit Informationen und unseren eigenen Eindrücken zur Biosphäre und setzen unsere Fotos vom Projekttag auf Hof Sonnenbogen gekonnt in Szene.

WICHTIGER HINWEIS: Dieses Projekt ist für die GAPP-Teilnehmer verpflichtend! Andere SchülerInnen können an diesem Projekt nicht teilnehmen!

  • Vorbereitung des Aufenthaltes der deutschen Gruppe in den USA:
    • Kulturelle Unterschiede D/USA
    • Informationen zur Boise High School, Boise, Idaho, Chicago
  • Vorbereitung des GAPP-Projektes für den PAD:
    • The West: geography / history / immigration

Klassenstufe 5/6

26 TeilnehmerInnen

Wir alle produzieren Müll, täglich und teilweise in großen Mengen. Den größten Anteil unseres Mülls machen dabei Verpackungsmaterial und Plastikmüll aus. Vieles landet in der Tonne und verschwindet dann einfach, wird verbrannt oder landet im Meer. Auf diese Art und Weise schadet Müll unserer Umwelt und damit auch uns, dabei lässt sich vieles wiederverwerten und ganz neu einsetzen.

Beim Projekt „Upcycling – Aus Müll mach neu“ soll es zunächst um eine Auseinandersetzung mit dem Thema Müll und der Müllvermeidung gehen. Hauptthema soll dann das Upcycling sein. Hierbei soll es neben einer kleinen theoretischen Auseinandersetzung mit dem Thema hauptsächlich um die Gestaltung nützlicher und dekorativer Gegenstände aus wiederverwertbarem Müll gehen (Vogelhäuser aus Milchverpackungen, Sparschweine aus alten Flaschen, Stifteboxen, Kissen etc.).

Ablauf:

Tag 1:

  • Theoretischer Input (Müll, Müllvermeidung, Upcycling) mit Plakatgestaltung
  • Vorstellung verschiedener Upcycling Ideen
  • Praktische Auseinandersetzung mit dem Thema

Tag 2:  

  • Praktische Auseinandersetzung

Tag 3:  

  • Praktische Auseinandersetzung
  • Präsentation der Ergebnisse am Schulfest

Klassenstufe 5-11

22 TeilnehmerInnen

Klassenstufe 5-11

22 TeilnehmerInnen

  1. Wir werden uns am Montag mit dem Thema „Bienen und Honig“ beschäftigen. Wir treffen uns um 8 Uhr in der Schule und starten dann gemeinsam zur Imkerei Wenzel in Seelbach. Dort werden wir uns über Bienen informieren, Bienenstöcke öffnen und begutachten, Honig ernten und schleudern sowie verschiedenste Sorten von Honig probieren.
  2. Am Dienstag geht es um das Thema „Essbare Stadt“. Wir lernen in der Stadt Blieskastel und im Schellental, was man in der Natur alles an Essbarem findet und ernten darf. Anschließend bereiten wir damit dann ein hoffentlich sehr leckeres Mittagessen zu.
  3. Am Mittwoch geht es um das Thema „Nistkästen“. Wir bauen selbst Nistkästen zusammen, die am Schulfest ausgestellt und verkauft werden sollen. Außerdem erstellen wir zu den Themen der drei Tage Plakate für unser Schulfest.

Eventuell fallen für die Projektteilnehmer noch geringe Kosten für die Busfahrten bzw. die Materialien zum Bau der Nistkästen an.

Klassenstufe 5-11

22 TeilnehmerInnen

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“ (Albert Einstein)

Dieses Zitat Einsteins verdeutlicht, wie wichtig Bienen und Insekten für uns Menschen sind. Beim Projekt „Tatort Bienenstock“ wollen wir u.a. der Frage nachgehen, welche Maßnahmen wir ergreifen können, um die Bienen und Insekten zu schützen und werden dabei auch aktiv und kreativ.

ABLAUF:

1. Tag:

Kurzer Einstieg ins Thema, Anlegen einer Blühwiese, Erneuerung des Insektenhotels beim grünen Klassenzimmer, Erstellen von Saatbomben zum Verkauf am Schulfest

2. Tag:

Fahrt zum Haus Lochfeld nach Wittersheim. Dort wird uns der Bienenvater die Bienenvölker vorstellen, auf das Leben einer Biene eingehen, die Arbeit eines Imkers zeigen und wir werden selbst aktiv, indem wir u.a. Bienenwaben öffnen und Honig schleudern.

3. Tag:

Vorbereitung der Präsentation und des Verkaufes am Schulfest, evtl. Weiterarbeit an den Arbeiten des 1. Tages

Klassenstufe 5-8

33 TeilnehmerInnen

1. Tag (Montag, den 18.07.2022)

Besuch Milchviehbetrieb in Websweiler (Gerhart Steitz)

  • Milchkühe
  • Melkroboter
  • Fütterung und Haltung der Milchkühe

 

2. Tag (Dienstag, den 19.07.2022)

Besuch „Lindenhof Heintz“ in Homburg-Reiskirchen

  • Legehennen (Eier ausheben, Eiersortiermaschine, Eier verpacken, Eierautomaten bestücken, Hühnerhaltung)
  • Pferde und Ziegen (Haltung, Pflege, Fütterung)
  • Bienen (Blühstreifen, Arbeit der Bienen)

 

3. Tag (Mittwoch, 20.07.2022)

Vorbereitungen in der Schule für das Schulfest

  • Tier-Memory basteln
  • Plakate basteln
  • Rätsel Futterproben (fühlen)
  • Rätsel Wortsuche / Kreuzworträtsel
  • Ausmalbilder

geschlossene Gruppe (16 TeilnehmerInnen des Frankreichaustauschs)

Klassenstufe 7-11

13 TeilnehmerInnen

Wir alle spielen Theater – fast immer und fast überall.

Vielleicht bist du schon öfter ermahnt worden: Mach nicht so ein Theater! Jetzt darfst du 'Theater machen' – und es auch allen zeigen!

SchülerInnen ab Klasse 7, die Spaß am Verkleiden haben, die gerne einmal in ganz andere Rollen schlüpfen möchten oder schon immer ihre eigenen kleinen Theaterstücke auf der Bühne sehen wollten, können ihre Ideen im Theaterprojekt ausprobieren. Dabei stehen euren Spielideen und -wünschen (fast) alle Möglichkeiten offen...

An den drei Projektvormittagen schnuppern wir ins Theaterspielen hinein, probieren Aufwärm- und Spielübungen aus, testen unser Stimmvolumen, unseren Bewegungsraum, erarbeiten und gestalten selbst unsere Figuren und Szene(n), die wir am Schulfest auf die Bühne bringen.

Klassenstufe 8-11

13 TeilnehmerInnen

Kochen von Olivenseife.

Bastelarbeiten mit Baumwolle, Teelicht, Lampion etc.

Klassenstufe 7-11

22 TeilnehmerInnen

Im Jahr 2009 sind Teile des Bliesgaus und der Saarpfalz-Region von der UNESCO in den Rang eines Biosphärenreservates erhoben wurden. Ein wesentlicher Faktor sind die – zum Teil einzigartigen – und wertvollen Naturlandschaften unserer Heimat.

Um das Bewusstsein für die Besonderheit und Schönheit der eigenen Heimat weiter auszubilden, und dafür zu sorgen, dass man trotz vieler Bäumen den Wald noch sieht, haben wir uns vorgenommen im Bliesgau zu wandern.

Wir wollen abwechslungsreiche Touren gehen. Beispielsweise in der Kernzone Taubental im Kirkeler Wald, mit seinen artenreichen Mischwaldbeständen und imposanten Buntsandstein-Formationen.

Zur Anreise zu den Touren werden wir öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Die Verpflegung erfolgt aus dem eigenen Rucksack bei gemeinsamen Picknicks.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sollten Interesse an der Natur und Lust aufs Wandern mitbringen. Eine gewisse körperliche Fitness ist Grundlage für die etwa drei- bis vierstündigen Wandertouren.

Klassenstufe 7-10

22 TeilnehmerInnen

Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parkourläufer versucht, sich in den Weg stellende Hindernisse durch Kombination verschiedener Bewegungen so zweckmäßig wie möglich zu überwinden. Bewegungsfluss und ‑kontrolle stehen dabei im Vordergrund.

In unserem Projekt verwandeln wir die Schulturnhalle in eine Parkourhalle und werden die verschiedenen Grundtechniken trainieren und in Läufen, den sogenannten „Runs“, in der Halle aber auch im Freien umsetzen.

Begleitet wird unser Projekt von einem Team von Parkourspezialisten, die am ersten Projekttag mit der Gruppe einen Workshop durchführen. Neben Techniken geht es auch um Hilfestellungen und die Absicherung von Hindernissen.

Das Gelernte werden wir am zweiten Tag vertiefen, uns noch an weitere Techniken und neue Hindernisse wagen.

Außerdem planen wir, was wir am Schulfest mit der Projektgruppe machen wollen.

Der dritte Tag steht dann ganz im Zeichen des Schulfests. Wir bereiten vor, was wir am Schulfest machen möchten (z.B. einen Mitmachparkour, eine Parkourvorführung, einen Parkourfilm von unserem Projekt usw.).

Der Workshop kostet pro Schüler*in 10 Euro.

Klassenstufe 9-10

22 TeilnehmerInnen

1. Tag (Montag, den 18.07.2022)

Projektarbeit zu den Themen

  • Geschichte der Rechtsprechung (Bsp. Legitimation der Hexenprozesse als Kontrast zur heutigen Rechtsprechung)
  • Rechtsprechung heute (Merkmale und Prinzipien eines Rechtsstaates, das Grundgesetz, der Begriff der Menschenwürde)

 

2. Tag (Dienstag, den 19.07.2022)

  • Rollenspiel einer Gerichtsverhandlung
  • Anschauen des Films „Terror“, anschließend Besprechung und Diskussion
  • Vorbereitung des Gerichtsbesuchs (Verhaltensregeln, Organisation)

 

3. Tag (Mittwoch, 20.07.2022)

  • Besuch mehrerer Gerichtsverhandlungen im Amtsgericht Homburg

Klassenstufe 5-7

22 TeilnehmerInnen

Geschichte zum Anfassen: In diesem Projekt werden wir aus Papier und Karton historische Modelle, wie z. B. einen Limesturm oder eine mittelalterliche Stadt, bauen, damit man Geschichte – im wahrsten Sinne des Wortes – BEGREIFEN kann.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können gerne auch eigene Modelle mitbringen und zusammenbauen.

Klassenstufe 8-11

22 TeilnehmerInnen

Du willst fit in den Sommer starten oder einfach in deinem Sport weiterkommen?

Dann komm‘ ins Projekt „Krafttraining“ und erarbeite Dir das nötige Wissen, um schnelle Fortschritte zu erzielen!

Gewinne Sponsoren, die Dich pro bewegten 100 kg mit einem Betrag X fördern. Vom Erlös werden Computer für das Lehrerzimmer bzw. Beamer angeschafft (System wie beim Schutzengellauf).

Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht’s direkt ab ins Gym, d. h. ins Smile-X in Webenheim. Dort gibt’s Saures für schlaffe Körper.

Kosten pro Schüler*in 10 Euro.

Klassenstuf 7-11

24 TeilnehmerInnen

  • Vermittlung von Grundkenntnissen im Volleyball
  • Einführung in die Regeln des Beach-Volleyballs
  • Absolvieren kleiner Trainingseinheiten und Miniturniere zur Vorbereitung auf das große Schüler-Schüler und Schüler-Lehrer-Turnier am Schulfest
  • Instandsetzung der Beachvolleyball-Anlage
  • Erstellung einer Playliste für das Abschlussturnier
  • Gestaltung von eigenen Trikots
  • Aufstellen der Mannschaften für das Turnier
  • Zusammenarbeit mit dem Projekt Beach-Bar: Dekoration des Beachfeldes; Getränkezubereitung usw. als Einstimmung auf ein baldiges Urlaubs-Feelings ;-))

Klassenstufe 9-11

16 TeilnehmerInnen

  • „Demokratie ist, wenn die Mehrheit entscheidet!“- oder?
  • Was sind demokratische oder undemokratische Erlebnisse?
  • Wer sollte das Recht haben zu wählen?
  • Wie funktioniert eine Revolution?
  • …und wie können wir in einer Demokratie Entscheidungen treffen?

Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam ergründen – spielerisch, humorvoll und kontrovers.

Wir werden drei Tage lang spielerische, kreative und kognitive Aktivitäten durchlaufen, in Streit geraten, verschiedene Meinungen hören und reflektieren.

Wir begeben uns gezielt in Konfliktsituationen, hinterfragen unser Handeln und unsere Entscheidungswege. Gemeinsam entwickeln und erproben wir demokratische Formen der Entscheidungsfindung, die euch künftig in der Schule, bei eurem ehrenamtlichen Engagement, aber auch im sonstigen Alltag eine Hilfe sein werden. Und ganz nebenbei erlernt ihr auch die Kunst, einen Kürbis zu teilen…

Darstellung und Durchführung einer „Schnitzeljagd“ mit digitalen Hilfsmitteln in Blieskastel (Geocaching).

Erstellung eines Schulcaches auf dem Schulgelände.

Klassenstufe 5-11

12 TeilnehmerInnen

Aus Steinen lassen sich Figuren formen. Das räumliche Sehen und Gestalten soll damit gefördert werden.

Die Steine werden mit Hammer, Meißel, Raspeln und Schmirgel bearbeitet und es entstehen fantastische Figuren. Im Garten sind sie ein schöner Blickfang.

Der Kurs muss im Freien stattfinden und zum Schutz sind Schutzbrillen und Arbeitshandschuhe notwendig. Beides sollte von den Kindern mitgebracht werden. Ein festes Schuhwerk ist ebenso notwendig.