Voneinander - miteinander - füreinander
Suche
Inhaltsbereich

Von Barock bis Rock

Schulkonzert des Von der Leyen-Gymnasiums in der Bliesgaufesthalle

Wer Abwechslung und Kontraste liebt, war am letzten Freitag in der Bliesgaufesthalle beim Schulkonzert des Von der Leyen-Gymnasiums genau am richtigen Ort. Von Barock bis Rock war fast alles dabei, was die Musikgeschichte an verschiedenen Stilrichtungen hervorgebracht hat, allerdings nicht chronologisch nach Entstehungszeit geordnet, sondern bunt durcheinandergemixt.

Das neu gegründete Schulorchester, besetzt mit Bläsern und Streichern, ließ zu seiner Auftrittspremiere feierlich „La Réjouissance“ aus der Feuerwerksmusik von G. F. Händel erklingen. Von J. P. Rameau, einem französischen Zeitgenossen Händels, hat sich der Schulchor, die Leyen-Peppers, „Hymne á la nuit“ ausgewählt. Volkstümliches präsentierte der Von der Leyen-Chor dem Publikum mit einer Bearbeitung der „Vogelhochzeit“, in der es viele musikalische Zitate aus bekannten Werken der Klassik und Romantik zu entdecken gab. Mit viel Herz interpretierte die Klasse 5a das weltbekannte Chanson „La maladie d’amour“ von Michel Sardou und die Klasse 10b überzeugte mit fein abgestimmter Dynamik beim Vortrag eines irischen Segensliedes. Selbstverständlich fehlten auch Evergreens nicht: Die Klassen 6a/b/c  verliehen mit kecken Bläsereinwürfen dem ABBA-Song „Money, money, money“ ihre eigene Note und der Musikkurs 10a/b/c ließ mit „With a little help“ die Beatles wieder aufleben. In wunderschönen Melodien aus Musicals (Beauty and the the beast, Les miserables) ließen die Leyen-Peppers und der Von der Leyen-Chor das Publikum schwelgen. Die fast allen Zuhören bekannten Hits aus den Charts, wie „Musik sein“ (Klasse 9a) oder „Havana“ (Schulchor) motivierten zum Mitschnippen. Aber auch reine Instrumentalstücke waren zu hören. Die Klasse 6b musizierte „Brave Boy“ auf Orff- Instrumenten und das Schulorchester steuerte „The final Countdown“ der schwedischen Hard-Rock-Band Europe bei. Zwei Schulbands sind derzeit am Von der Leyen-Gymnasium aktiv. Während die Band HEYD mit dem Trash-Metal-Song „Symphonie of destruction“ bedrohliche Töne anschlug, ließ die Band ELYPTIX mit zwei originellen Eigenkompositionen aufhorchen.

Beim großen Konzertfinale, für das sich mit dem Schulorchester, dem Von der Leyen-Chor und den Leyen-Peppers gleich drei Ensembles auf und vor der Bühne versammelt hatten, erklang mit „Conquest of Paradise“ die Titelmusik des gleichnamigen Films. Dem Publikum gefiel offensichtlich die bunte Mischung aus den verschiedenen Stilrichtungen, Es zollte allen beteiligten Sängern und Musikern, egal ob groß oder klein, begeistert Beifall, manchmal sogar mit Zugabe-Rufen kombiniert. Am Ende dieses gelungenen Konzertabends konnte man aufgrund der zahlreichen Mitwirkenden und Ensembles den Eindruck gewinnen, dass jeder Schüler am Von der Leyen-Gymnasium Musik macht – oder sagen wir mal: fast jeder!

Rechter Inhaltsbereich
Voneinander - miteinander - füreinander