Voneinander - miteinander - füreinander
Suche
Inhaltsbereich

Theaterwoche trifft Theatercocktail

Der Kurs Darstellendes Spiel der Klassenstufe 10 beeindruckt auf der Bühne im Saalbau Homburg mit Szenen aus dem Stück "Ab heute heißt du Sara"

Bilder: Carmen Schreiner

 

Es waren finstere Zeiten, die das jüdische Mädchen Inge Deutschkron seit 1933 in Berlin durchleben musste. Das Berliner GRIPS-Theater hat die autobiographischen Aufzeichnungen der deutsch-israelischen Journalistin zu dem Bühnenstück "Ab heute heißt du Sara" umgearbeitet.

Im Rahmen der Veranstaltung "Theaterwoche trifft Theatercocktail" der Stiftung für Kultur und Umwelt der KSK Saarpfalz hat die 10. Klasse Darstellendes Spiel unter der Leitung von Monika Schmitt fünf Bilder dieses Dramas am vergangenen Mittwoch auf die Bühne des Saalbaus in Homburg gebracht. So wurden den Zuschauern in eindringlichem Spiel die Mechanismen von Ausgrenzung und Hass - Resultat der unmenschlichen nationalsozialistischen Rassenideologie - vor Augen geführt. Besonders beklemmend und eindrücklich das junge Mädchen mit dem gelben Judenstern, das "Mädchen als Schandmahl", aber auch die Stimmen, die sowohl Solidarität und Mitleid als auch menschenverachtenden Hass verlauten ließen.

Die Schülerinnen und Schüler überzeugten durch eine große Bühnenpräsenz und durch ein Spiel, das sehr natürlich und gleichzeitig ausdrucksvoll wirkte. Dies gilt sowohl für die Dialogszenen als auch für die chorisch vorgetragenen Textpassagen. Neben dem großen Einsatz der Darsteller und Darstellerinnen waren es sicher auch die stimmige Regiearbeit und das Engagement von Monika Schmitt, die zum Gelingen dieser Aufführung beigetragen haben. Unterstützt wurde sie dabei von unserer ehemaligen Schülerin Meike Jost, die mittlerweile in Mainz Schauspiel studiert.

Das Bühnenstück fordert auf, sich Vergangenes zu vergegenwärtigen und sich gleichzeitig selbst heute in unseren Tagen zu hinterfragen. "Der Mensch gewöhnt sich an alles - das wird sein Untergang sein!", so lautete der letzte Satz des Chores. - Woran haben wir uns bereits gewöhnt?

Dr. Sabine Grittner

Rechter Inhaltsbereich
Voneinander - miteinander - füreinander