Suche
Inhaltsbereich

La journée de l’amitié franco-allemande

Das Von der Leyen-Gymnasiums und seine französische Partnerschule in Sarreguemines feiern gemeinsam 55 Jahre Elysée-Vertrag.

Am 22.01.2018 jährte sich die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags zum 55. Mal. Zur Feier der deutsch-französischen Freundschaft und unserer Kooperation mit der Institution Sainte Chrétienne fuhr die Klasse 6b an diesem Tag gemeinsam mit Herrn Kohl und Frau Ehrhardt in einem eigens für diesen Anlass angemieteten Bus nach Sarreguemines. 

Der Schulleiter unserer Partnerschule, die beiden Deutschkollegen und natürlich die französischen Schüler begrüßten uns in der Aula der Schule.
Nach der kurzen und herzlichen Begrüßung erklärten die französischen Lehrer die Regeln für die binationale Stadtrallye, bei der die gemischten Schülerteams Fragen beantworten mussten. Diese Fragen waren teils auf Deutsch, Französisch oder sogar in beiden Sprachen gestellt. Um den Rätselfaktor und natürlich den Spaß zu erhöhen, waren darüber hinaus manche Fragen auf Englisch. 

Um das Kennenlernen der anderen Schüler zu erleichtern, galt es zunächst einen Namen und ein Kennzeichen für die jeweilige Gruppe zu finden.

Danach ging es auch schon los. Zunächst einmal quer durch das Schulgebäude, vorbei an typisch französischen Schulinstitutionen wie den „surveillants“ oder dem „self“. 

Die Lösungen zu den ersten Fragen waren in unmittelbarer Nähe zur Schule zu finden, bevor die Gruppen schließlich die 84 Treppenstufen bis hinauf zur Schlossruine von Sarreguemines erklimmen mussten. Hier warteten dann auch schon die Lehrer am ersten Kontrollpunkt und mit dem zweiten Teil der Rallye, der uns am alten Krankenhaus vorbei hinunter durch den Stadtpark wieder in Richtung Stadtmitte führte. 

Hier, nach ungefähr 2 Stunden an der frischen Luft, war uns der Wettergott leider nicht mehr wohl gesonnen und es fing an zu regnen. Zum Glück waren da die Preisverleihung im Aufenthaltsraum der Oberstufe und das Mittagessen in der Schulkantine nicht mehr weit. 

In der Schulkantine haben die Schüler der 6b selbst erlebt, dass es in französischen Kantinen tatsächlich so abläuft, wie wir das im Schulbuch kennen gelernt hatten: Vorspeise – Hauptgang – Dessert beziehungsweise Käse. Auch gilt in der Kantine unserer Partnerschule Selbstbedienung. Jeder nimmt sich nur so viel, wie er möchte und vor allem wovon er möchte und bekommt erst einen Nachschlag, wenn der Teller leer ist. Durch dieses neue System ist es den Betreibern von Schulkantinen gelungen, die Lebensmittelverschwendung deutlich zu reduzieren. Eine gute Idee, die unbedingt Nachahmer braucht! 

Da der Bus für den Heimweg bereits am Bahnhof von Sarreguemines auf uns wartete, verabschiedeten wir uns von unserer Partnerschule, den Schülern und Kollegen und fuhren zurück nach Blieskastel. 

Alles in allem eine absolut würdige und gelungene Art und Weise, den Tag der deutsch-französischen Freundschaft zu begehen und wieder mal ein Beweis für die erfolgreiche und fruchtbare Kooperation zwischen dem Von der Leyen-Gymnasium und der Institution Sainte Chrétienne. Die Planungen unsererseits für den Gegenbesuch in Blieskastel sind bereits angelaufen. 

Sarah Ehrhardt

Rechter Inhaltsbereich