Suche
Inhaltsbereich

Englandfahrt 2017 des Von der Leyen-Gymnasiums

Die Klassenstufe 9 bekam viel zu sehen und hatte großen Spaß

 Am 04.09.2017 um 8:30 Uhr hieß es Abfahrt am Freizeitzentrum Blieskastel für die 9er-Klassen und die Lehrer Frau Buhr, Frau Czwack, Herr Nicklaus, Herr Kohl und Herr Gödtel nach Eastbourne. Zehn Stunden Fahrt mit dem Bus und zwei Stunden mit der Fähre hört sich schlimm an, war aber mit über 50 pubertierenden Schülern ganz und gar nicht langweilig. Jedoch waren alle nach der 12-stündigen Fahrt todmüde, und als die Schüler von ihren Gasteltern in die neuen Familien gebracht wurden, mussten sie ganz schön viel Schlaf nachholen.

Am nächsten Morgen wurden wir von unserem Busunternehmen (Jürgen Matthes) an den einzelnen Busstops abgeholt und machten einen Ausflug durch Eastbourne und zu dem Aussichtspunkt Beachy Head. Es war sehr windig, doch das Wetter konnte uns die grandiose Aussicht nicht vermasseln. Nachdem wir unzählige Bilder gemacht hatten, ging es wieder zurück in die Stadt, um eine Eastbourne Rallye zu machen. Dabei konnten die Schüler die Stadt in Kleingruppen erkunden. Um die Mittagszeit fuhren wir dann nach Hastings, wo wir Hastings Castle besichtigten und einen Film über die Invasion der Normannen anschauten. Da die Burg auf einem Berg liegt, war auch hier die Aussicht wieder einzigartig. Danach wanderten wir wieder in die Stadt hinunter und hatten auch dort freie Zeit.

Mittwochs um 7:30 Uhr hieß es „London wir kommen"! Nach 3 Stunden Fahrt kamen wir in Greenwich am North Greenwich Pier an, wo wir dann mit einer kleinen Fähre zum Westminster Pier fuhren. Nach der Schiffstour stand dann eine Fahrt mit dem London Eye an. Auch hier war die Aussicht einfach genial und man sah einige bekannte Sehenswürdigkeiten, wie den Big Ben, den Buckingham Palace und natürlich das riesige Gerüst des London Eye. Danach liefen alle zum Trafalgar Square an der National Gallery, wo wir dann freie Zeit zum „Shoppen" hatten. Als letztes liefen wir durch China Town zum Covent Garden, von dem alle beeindruckt waren. Auch hier durften wir uns wieder in kleinen Gruppen bewegen.

Am letzten Tag unsrer Englandfahrt besichtigten wir das Sealife Centre in Brighton. Dort kamen wir wegen der vielen verschiedenen bunten Meerestiere (auch Haie und große Rochen) nicht mehr aus dem Staunen heraus. Danach gingen wir in die Stadt und durften auch hier das für uns unbekannte Land erkunden. Donnerstag, der 08.09.2017, das hieß: Abfahrt! Nach vier Tagen in einem anderen Land, mit anderen Kulturen (vor allem beim Essen) und Leben in Gastfamilien stand die Rückreise an. Genau wie bei der Hinfahrt fuhren wir zehn Stunden mit dem Bus und zwei Stunden mit der Fähre. Um 22 Uhr hatten wir dann unsere Heimat, den Bliesgau, erreicht und wurden von unseren Eltern herzlichst empfangen.

Hannah Schneider

Rechter Inhaltsbereich