Suche
Inhaltsbereich

„Liebe geht durch den Magen!“

Gebäckverkauf donnerstags in der ersten großen Pause vor dem Internat!

Der erste Advent ist da und mit ihm die Vorweihnachtszeit. Viele von uns tummeln sich nun auf den Weihnachtsmärkten, schreiben Wunschzettel, backen im Kreise ihrer Liebsten, besorgen und verpacken Geschenke und freuen sich auf die Weihnachtstage.

Viele von uns – nicht alle! Denn nach dem neuesten Armutsbericht lebt jede fünfte Familie im Saarland in so genannter „relativer Armut“ und jedes vierte Kind stammt aus einer an Armut leidenden Familie. Wie verbringen diese Kinder ihre Vorweihnachtszeit? Welche Wünsche schreiben sie wohl auf ihren Weihnachtszettel? Wie versuchen diese Eltern ihren Familie eine „frohe Weihnachtszeit“ zu verschaffen? Diese Fragen haben wir uns in den letzten Wochen im Religionsunterricht gestellt. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Diakonie“ hatten wir uns dabei nämlich intensiv auch mit dem Thema „Kinderarmut“ beschäftigt. Dabei ist uns eines klar geworden: Wir haben es verdammt gut!! Doch durch den Blick auf die eigenen Bedürfnisse und die eigenen Wünsche verlieren wir im Alltagstreiben zu oft und zu schnell die Nöte der Menschen in unserem weiteren Umfeld aus den Augen.

Das wollen wir ändern: Mit unserer Aktion „Liebe geht durch den Magen“ unterstützen wir mit selbst gebackenem Gebäck auch in diesem Jahr die Aktion Sternenregen. Der Erlös kommt armen Kindern im Saarland zugute, – damit auch sie eine unbefangenere Adventszeit erleben können. Also: Helft mit! „Liebe geht durch den Magen“! Kauft unser Gebäck immer donnerstags in der ersten großen Pause auf dem Schulhof vor dem Internatsgebäude!

Elora Müller, Annamaria Gratz, Petra Maton

Rechter Inhaltsbereich